Quartierbebauung Feldpark

vergrössern
vergrössern
vergrössern
vergrössern
vergrössern
vergrössern

Quartierbebauung Feldpark, Wohn- und Dienstleistungsgebäude

Bauherr: Alfred Müller AG

Standort: Feldpark 1 - 27, 6300 Zug

Dienstleistung: 3'070 m²

Wohnungsanzahl: 199

Fertigstellung: 2015

Wettbewerb: 1. Preis

 

 

Das städtebauliche Konzept ist in Anlehnung und als Ergänzung der bestehenden Bebauungsstruktur Feldhof entwickelt. Jeweils peripher an den Längsseiten des Grundstückes werden Zeilenbauten in Nord-

Süd-Richtung und Punkthäuser in Ost-West-Richtung angeordnet. Sie definieren in der Arealmitte einen weiteren, durchgehenden, durch die Querstellung der Punkthäuser

rhythmisierten Freiraum, welcher sich im Norden mit dem Schleifi- Grünraum verbindet. Er ist Wohn- und Erschliessungs-hof zugleich. Ein eingeschossiges, bauliches Randelement grenzt einerseits das Baufeld von den 3 Strassenzügen präzise ab und unterstützt andererseits ordnend die Situierung der einzelnen Bauten. Es erfüllt zudem verschiedene Zusatzfunktionen: Längs der Nordzufahrt wirkt das vorgeschobene Dienstleistungsgebäude als Schutz vor Lärmimmissionen für die dahinterliegenden Wohnbauten und ermöglicht gleichzeitig eine wohltuende Distanz zur Bebauung Feldhof. Längs der Feldstrasse und der östlichen Stichstrasse bildet es den Sockelbereich der Bauten oder dient als Überdachung von Zugängen und Rampen zum Wohnhof und Tiefgarage.

Die Wohnbauten sind im Wesentlichen charakterisiert durch die allseitig auskragende Bodenplatten mit verglasten Brüstungen als weiteren, wesentlichen Bestandteil des Lärmschutzkonzeptes. Sie bestimmen die klare, orthogonale Grundform der Gebäude, welche bewusst kontrastiert wird durch die bewegte Fassadenhaut der einzelnen Geschosse. Die Wohnungs-grundrisse sind so organisiert, dass sie sowohl von einer möglichst optimalen Orientierung mit schöner Aus- und Fernsicht als auch von einem direkten Bezug zum Innenhof profitieren. Gegen die Nordzufahrt sind keine Schlafzimmer angeordnet.

 

 

 

Top